INNEN und AUSSEN-Wo gedeiht Charisma?

Was unterscheidet einen Charismatiker vom Rest der Menschheit?

Die Antwort ist so einfach wie logisch: 

Er ist ANDERS als der Rest der Menschheit! 

Er würde seine Ausstrahlung verlieren, wenn er sich einreihen und alles genauso tun würde wie sein Umfeld.

Frage Dich mal, wer von den Menschen, die Du kennst, die stärkste Aura hat.

Die meisten Menschen, die gerne an ihrer Ausstrahlung arbeiten möchten, machen ganz entscheidende Fehler: Sie kopieren die Verhaltensweisen anderer Menschen und hoffen dadurch auch das Charisma dieser Menschen für sich kopieren zu können und ebenso charismatisch zu wirken.

Sobald Du jemanden kopierst ist die Energie nicht mehr echt- denn.: CHARISMA ist eine unsichtbare Energie, die aus Deinem Inneren nach Aussen strömt. 

Wer diese Energie noch nicht entfacht hat, der muss sich intensiv mit seiner Persönlichkeit, seiner Unverwechselbarkeit, seiner inneren Welt auseinandersetzen. Denn dort liegt die einzige funktionierende Basis für Charisma.

Es nützt überhaupt nichts, wenn man lediglich auf seine Körpersprache achtet und versucht, den Augenkontakt zu halten. Wer dazu nicht die innere, seelische Stärke entwickelt hat, der wird dann mitunter sogar als abschreckend wahrgenommen.

In meinen Coachings komme ich mit meinen Klienten immer wieder zu der Frage: 

beginnen wir mit unserer Arbeit INNEN oder AUSSEN?

BEIDE Wege sind möglich, da man das INNEN und das AUSSEN in keiner Weise voneinander trennen kann. 

Schon im Schauspielstudium habe ich gleich im 1. Semester gelernt:

Wenn Du Dir eine Figur erarbeitest, Dich in einen anderen Menschen hineinversetzen willst um ihn dann darzustellen- im besten Falle zu ihm oder ihr zu WERDEN- dann hast Du 2 Möglichkeiten: 

  1. Du fängst mit dem Körper an und schaust wie Deine Seele «nachzieht»- Du also die Innenwelt dieses Menschen durch seine Körperlichkeit quasi «mitgeliefert» bekommst.

Oder 

  • Du fängst in der Seele, den Gefühlen an und schaust Deinem Körper dabei zu, wie er sich diesem Innenleben im Aussen angleicht, also buchstäblich zu einem anderen Körper wird.

Und genauso funktioniert das auch, wenn Menschen eine inspirierende, begeisternde Rede oder Präsentation halten möchten.

Man kann im AUSSEN beginnen, in dem man auf Körper, Atem-und Stimmebene gewisse Dinge umsetzt- mit dem Ergebnis, sich dann selbstsicherer, freudvoller und potenter zu fühlen.

Oder man kann INNEN anfangen, indem man sich überlegt, WAS man eigentlich sagen möchte, WOFÜR man im Leben wirklich brennt, WOFÜR würde man buchstäblich durchs FEUER gehen, WELCHE Inhalte möchte man WEM grade jetzt mitteilen?

In beiden Fällen und Herangehensweisen kommt es NUR darauf an, dass AUSSEN und INNEN miteinander verschmilzt, zu einer Einheit wird und sich mit dem verbindet, was jeden und jede von uns EINZIGARTIG und ganz INDIVIDUELL macht.

Es gibt- sowohl für mich als Coach, als auch für meine Klienten keinen grösseren Genuss und keine grössere Freude als davon Zeuge zu sein, wenn Menschen die Trennung zwischen INNEN und AUSSEN in sich- und sei es auch nur für Momente- überwinden.

Und die Geschenke, die man dabei erhält, sind einzigartig.

Das Wort CHARISMA kommt aus dem Griechischen und bedeutet soviel wie GNADENGABE.

Das könnte dazu verleiten anzunehmen, dass manche Menschen sie eben haben und andere nicht.

Das Wunderbare ist aber: diese Gnade haben wir alle in uns, aber nicht alle sind bereit, sich dahingehend zu öffnen.

Ich danke allen, die sich in meiner Praxis als Coach für Sicheres Auftreten so öffnen konnten, dass ich Zeuge dieser Einzigartigkeit sein durfte, die wir ALLE- AUSNAHMSLOS!!- in uns tragen.

www.astik.ch